Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Redaktion "miteinander"

Mag. Elisabeth Mayr

Stephansplatz 6

1010 Wien

Tel.: +43 1 516 11-1502

 

Sie haben eine neue Adresse? Schreiben Sie uns hier oder rufen uns unter DW1504 an,

 

Redaktion & Impressum

Wenn sich das Leben wendet

Achtung: Dieser Kus kann Ihr Leben verändern

Diese Erfahrung hat Monica Aschauer gemacht, als sie mit 40 den Kurs "Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung" besuchte.

 

„Hoffnung ist Sauerstoff für die Seele“

Thomas Geierspichler im miteinander-Interview

Seit einem Autounfall vor 25 Jahren ist der Salzburger Thomas Geierspichler querschnittsgelähmt. Nach Krisenjahren hat er sich langsam zurück ins Leben gekämpft. Heute ist er u. a. Weltmeister im Rennrollstuhlfahren.

Sie möchten sich weiterbilden?

Es ist nie zu spät, neu anzufangen und eine Weiterbildung zu starten. MIt unseren 5 Tipps sind Sie bestens ausgerüstet, um das Abenteuer zu beginnen.

 

Begleitung beim Weltübergang

Begleitung beim Weltübergang

Rituale helfen bei Lebenswenden. Angeboten werden diese auch von der Kirche.

Situationen von Lebenswenden und Lebensübergängen sind sensible biografische Punkte, die nach bewusster Gestaltung und Begleitung verlangen. Die Kirchen sind in diesem Bereich längst nicht mehr die einzigen Anbieter. 

„Und die Taschen voller Geld ...“

Nach einem Lotto-Sechser steht das Leben mal Kopf. Zum Glück gibt es Hilfe.

Geld ist nicht alles im Leben – aber es hilft, heißt es oft. Großgewinnbetreuer der Österreichischen Lotterien begleiten Menschen, damit ihnen das Leben nach einem Haupttreffer nicht völlig aus den Fugen gerät.

Lebenswende: In der Leistungsfalle

Wenn ein Burn-out zum Weckruf wird.

Nathalie wollte immer mehr erreichen, besser werden. Aber plötzlich ging gar nichts mehr - Burn-out mit Mitte 20. Was folgte war eine notwendige Lebenswende.

Lebenswende: Die Stimme der Sehnsucht folgen

Vom Regens zur Putzkraft

Als Andres Knapp in die Ordensgemeinschaft der "Kleinen Brüder des Evangeliums" eintrat, erntete er oft unverständige Blicke, seinem Glauben ist er damit einen großen Schritt näher gekommen.

Gemeinsam einer Mission folgen.

Wir sind Mission: Der "Monat der Weltmission" fordert uns dazu auf, unseren Glauben in die Welt hinaus zu tragen.

Für diesen Oktober hat Papst Franziskus einen außerordentlichen Monat der Weltmission ausgerufen. Was kann ein solcher Monat leisten? Und was verlangt Mission jedem Einzelnen ab?

CANISIUSWERK
Zentrum für geistliche Berufe

Stephansplatz 6
1010 Wien

Telefon: +43 1 516 11 1500
E-Mail: office@canisius.at
Darstellung: